Kapitel: VRW

VRW

Dieses Fahrzeug mit Allradantrieb wird bei technischen Hilfeleistungen eingesetzt. Der VRW dient hauptsächlich zur Befreiung von eingeklemmten Personen bei Verkehrsunfällen oder anderen technischen Hilfeleistungen.

Der VRW hat einen fest eingebauten Generator (5 KVA) sowie ein ausklapp- und ausfahrbarer Lichtmast auf dem Dach des Fahrzeugs.


Zur Beladung gehören neben dem hydraulischen Rettungsgerät aus Aggregat, Scheere, Spreizer, zwei Teleskopzylinder und einem Pedalschneider sowie diversem Zubehör auch zwei Kettensägen (Elektro und Benzin) mit Schutzkleidung, eine Reziprosäge, ein elektrischer Winkelschleifer und zwei Hebekissen mit Steuergerät und Druckluftflasche.


Weitere Ausrüstung sind ein PowerCAFS12, ein Notfallrucksack, Verkehrswarn- und -leitgeräte.

Der VRW rückt aus bei:
- Verkehrsunfällen
- Unfällen in unwegsamem Gelände, wie z.B. im Wald oder den Rebbergen
- bei Kleineinsätzen, wie z.B. Türöffnungen
- Sturmschäden
- und sonstigen Einsätzen mit technischer Hilfeleistung 


Der Vorausrüstwagen wird mit 3 Feuerwehrangehörigen besetzt.