Kapitel: Anhänger

Anhänger

Anlässlich des 140-jährigen Bestehens der Feuerwehr Kenzingen wurde im Jahr 2001 eine Festschrift erstellt. Der Erlös aus dieser Festschrift sollte dann für die Beschaffung von einem feuerwehrtechnischen Gerät verwendet werden.
Im Frühjahr 2002 entschied sich die Abteilung Kenzingen für den Kauf eines PKW-Anhängers. Hierbei sollten jedoch einige Punkte berücksichtigt werden, damit dieser Anhänger im Einsatz- und Probendienst optimal eingesetzt werden kann:

- zulässiges Gesamtgewicht max. 1500 kg bei einer Nutzlast von ca. 1000kg
- Kasteninnenmaß ca. 250cm x 145 cm
- Auflaufbremse mit Rückfahrautomatik
- hintere Bordwand als Auffahrklappe
- 6 versenkte Zurrösen im Boden
- hydraulische Absenkung mittels Handpumpe und Senkventilen

Durch die Auffahrrampe am Heck und die Möglichkeit des Absenkens kann der Anhänger z.B. mit einem Palettenhubwagen befahren werden. So kann z.B. bei Öleinsätzen das Ölbindemittel, welches auf Paletten im Feuerwehrgerätehaus gelagert wird mit wenig Aufwand verladen werden.
Auch Wassersauger u.ä. sperrige Ausrüstungsgegenstände wie das Schlauchboot sowie z.B. schmutziges Schlauchmaterial nach einem Einsatz können hier transportiert werden. Bisher musste dies im oder auf einem Feuerwehrfahrzeug geschehen.