Einsätze 2000

Einsätze 2000


  2000 hatten wir 45 Einsätze.
 

 


                     

         
          Zimmerbrand in der Brotstraße          
     
         



 In der Badewanne wurden Kleider verbrannt.

   
       

04.03.2000

Um 03.09 Uhr wurden wir zu einem Zimmerbrand in der Brotstraße gerufen. Aus dem I. OG war bereits starke Rauchentwicklung zu sehen, ein Kind wurde vermisst.

Durch einen gezielten Innenangriff wurde der Zimmerbrand gelöscht und ein Kind aus dem Dachgeschoss gerettet.

                        


       

         
          Frontal auf einen Baum gefahren          
     
         



Der Fahrer wird aus seinem PKW gerettet, in Zusammenarbeit mit dem DRK und dem Notarzt.      

         

14.05.2000

Der Fahrer eines VW-Golfs kam auf der Straße zwischen Weisweil und Oberhausen von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Er wurde schwer verletzt und in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Der eingeklemmte Fahrer wurde mit Hilfe von Rettungsschere und Spreizer aus dem Fahrzeug befreit.    

 


                 

     

20-jährige Fahrerin starb an Unfallstelle

Am Mittwoch, 5. Juli, gegen 17.15 Uhr, fuhr eine Autofahrerin auf der Kreisstraße 5116 von Nordweil kommend in Richtung Landesstraße 106 und wollte nach links in Richtung Kenzingen abbiegen. Zur gleichen Zeit fuhr die Fahrerin eines PKW Toyota auf der Landesstraße 106 in Richtung Bleichheim.

Durch Missachtung der Vorfahrt, so die Angaben der Polizei, kam es imEinmündungsbereich beider Straßen zum Zusammenstoß.      Die 20-jährige Fahrerin, die auf der vorfahrtsberechtigten L106      fuhr, starb aufgrund der schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Die Unfallverursacherin musste schwerverletzt ins Krankenhaus Herbolzheimeingeliefert werden.

Die Fahrbahn musste für die Unfallaufnahme teilweise gesperrt werden.       
         


       

       


         

       


         

       

                                          

        
Nicht angepasste Geschwindigkeit          
       

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag, den 13. Juli, gegen 19.45 Uhr, auf der Kreisstraße Weisweil-Kenzingen, in Höhe der Brücke über den Leopoldskanal.

Nach Angaben der Polizei fuhr ein PKW-Fahrer von Weisweil kommend in Richtung Kenzingen. Vermutlich infolge überhöter Geschwindigkeit kam das Fahrzeug ausgangs einer Linkskurvenach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen das Brückengelender, das auf etwa zehn Metern stark beschädigt wurde. Der PKW schlitterte noch über die Gegenfahrbahn und kam am Bordsteinmit Totalschaden zum Stillstand.

Der Fahrer wurde schwer verletzt, er musste zur stationären Behandlung in das Krankenhaus Herbolzheim eingeliefert werden. Ausgelaufener Treibstoff musste neutralisiert und die Fahrbahn über die Brücke gereinigt werden, ehe der  Verkehr wieder freigegeben werden konnte.

     
         

       

     
       

     


                                                              

         
Verkehrsunfall mit einem Schmalspurschlepper         
     
                    



  Von der Fahrbahn abgekommen     

       
                                                     
26.09.2000

            
Auf der "Alten" Straße zwischen Kenzingen und Hecklingen kam der Fahrer eines Schmalspurschleppers mit einem Bottichhebegerät von der Straße ab, stürzte um und klemmte den Traktorfahrer unter der Traktorkabine ein.

Mit dem Hydraulikspreizer und den Rettungszylindern        wurde die Traktorkabine angehoben, so dass der Traktorfahrer befreit werden konnte. Anschließend wurde der Traktor aufgestellt und der ausgelaufene Kraftstoff gebunden.