Einsätze 1997

Einsätze 1997


  1997 hatten wir 35 Einsätze.
 

 


                

Gesamtschaden belief sich auf mindestens 700 000 Mark              


       

   
Ökonomiegebäude in Herbolzheim wurde am 18.09.1997 ein Raub der Flammen

Weithin sichtbar waren an dem Donnerstagabend die Flammen, die aus einem großen landwirtschaftlichem Ökonomiegebäude in der Landsiedlung bei Herbolzheim schlugen. Die in Minutenschnelle am Brandort eingreifenden Feuerwehren aus Herbolzheim und Kenzingen konnten nicht verhindern, daß das Ökonomiegebäude vollständig niederbrannte. Glücklicherweise gab es bei dem Brand keine Verletzen; auch konnten Pferde und weitere Haustiere rechtzeitig aus dem Gebäude herausgeholt und in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehren verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf das nahe Wohnhaus.

Die Kenzinger Wehr wurde am 18.09.1997 gegen 22:11  alarmiert und war mit 23 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

        zum Seitenanfang
     
   

   

                                

Gefahrgutunfall im Stadtkern                       


Das Fahrzeug wurde mit einem Dampfstrahler gereinigt.

     

         

03.06.1997
         
Am 03.06.1997 wurde die Feuerwehr zu einem Gefahrgutunfall gerufen. In der Eisenbahnstraße war ein Kleintransporter, dessen Ladefläche mit den hochgiftigen Flüssigkeiten Omethoat und Fenvalerat stark verschmutzt war.
         
Als erstes wurde die Einsatzstelle großräumig abgesichert und die Kanaleinläufe abgedeckt. Mit dem TLF 16/25 wurden der 3-fache Brandschutz sichergestellt und Ex-Messungen durchgeführt. Nach Eintreffen von ABC-Fachberater Dr. Schätzle und Kreisbrandmeister Berger wurde eine kurze Lagebesprechung gemacht.

Daraufhin wurde beschlossen, das Fahrzeug unter Vollschutzanzügen zur Kläranlage zu fahren und es dort mit einem Hochdruckreiniger ebenfalls unter Vollschutzanzügen zu säubern.